Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

März/2015

Spalte:

238–240

Kategorie:

Kirchengeschichte: Alte Kirche, Christliche Archäologie

Autor/Hrsg.:

Lipps, Johannes, Machado, Carlos, and Philipp von Rummel[Eds.]

Titel/Untertitel:

The Sack of Rome in 410 AD. The Event, its Context and its Impact. Proceedings of the Conference Held at the German Archaeological Institute at Rome, 04 – 06 November 2010.

Verlag:

Wiesbaden: Dr. Ludwig Reichert Verlag 2013. 456 S. m. 151 Abb. = Palilia, 28. Kart. EUR 49,00. ISBN 978-3-89500-944-0.

Rezensent:

Konstantin M. Klein

Capitur urbs, quae totum cepit orbem – »die Stadt wird erobert, die selbst den ganzen Erdkreis unterjocht hat«, so beschreibt Hieronymus in seinem 127. Brief die Einnahme Roms am 24. August 410 durch Alarich und sein Heer – ein Ereignis, das der in dieser Zeit schon seit einem Vierteljahrhundert in Palästina lebende Kirchenvater zum dies ater stilisierte. Die zeitgenössischen Textquellen über die Einnahme der für uneinnehmbar gehaltenen Stadt sind wenig ergiebig und spätere Beschreibungen in ihrer Wertung ausgesprochen disparat. Dieser schwierige Befund der Textzeugnisse und der sich aus ihnen ergebenden narrativen Konstruktionen wurde jüngst in einem eher an ein breites Publikum gerichteten Band von M. Meier und S. Patzold dargestellt (August 410 – Ein Kampf ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!