Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

Januar/2015

Spalte:

41–42

Kategorie:

Altertumswissenschaft

Autor/Hrsg.:

Sandowicz, Małgorzata

Titel/Untertitel:

Oaths and Curses. A Study in Neo- and Late Babylonian Legal Formulary

Verlag:

Münster: Ugarit-Verlag 2012. XIII, 542 S. u. 41 Taf. = Alter Orient und Altes Testament, 398. Lw. EUR 92,00. ISBN 978-3-86835-072-2.

Rezensent:

Eckart Otto

Wenn es um das Zusammenspiel von Menschen und Göttern in keilschriftrechtlichen Rechtsverfahren geht, so neigt die jüngere Forschung dazu, das Forensische und das Kultische möglichst strikt zu trennen; cf. Bruce Wells, The Cultic versus the Forensic, JAOS 128, 2008, 13–29. Anhand von Eiden und Flüchen lässt sich aber gerade das Zusammenspiel der menschlichen und göttlichen Akteure im Keilschriftrecht gut aufzeigen. Das lässt mit Interesse die Studie von Małgorzata Sandowicz zur Hand nehmen. Sie will als formelhistorische Arbeit anhand der babylonischen Eide und Flüche des 8. bis 5. Jh.s die Komponenten von Eides- und Fluchformeln sondern und nach den Gründen ihrer Zusammensetzung zu unterschiedlichen Formeln fragen sowie nach Ort, Zeitpunkt und begleitenden Ritualen der ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!