Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

Dezember/2014

Spalte:

1482–1484

Kategorie:

Dogmen- und Theologiegeschichte

Autor/Hrsg.:

Hrsg. v. H. Deuser, J. Grage u. M. Kleinert

Titel/Untertitel:

Deutsche Søren Kierkegaard Edition. Hrsg. v. N. J. Cappelørn, H. Deuser, J. Grage u. H. Schulz in Zusammenarbeit m. d. Søren Kierkegaard Forschungszentrum, Kopenhagen. Bd. 4: Journale NB, NB2, NB3, NB4, NB5.

Verlag:

Berlin u. a.: De Gruyter 2013. XXVI, 791 S. Lw. EUR 129,95. ISBN 978-3-11-021223-5.

Rezensent:

Walter Dietz

Dieser Band (der vierte von insgesamt elf) enthält den ersten der fünf Tagebuchbände, die Søren Kierkegaard mit »NB« sigliert hat. Es sind Aufzeichnungen aus den Jahren 1846–1848, die u. a. das eigene Selbstverständnis und die Rolle der Presse thematisieren (im Hintergrund steht die von Kierkegaard selbst provozierte Affäre mit dem Satireblatt Corsaren), die moderne Gesellschaft, deren Tendenz die politische Absorption des Einzelnen (1848!) und die Aufhebung des Ethischen ins Ästhetische ist. Wie ein Blick ins Re-gister zeigt, rekurriert Kierkegaard daher immer wieder auf Sokrates, der sich (wie Kierkegaard) als Zitterrochen und Bremsfliege verstanden hat.
Kierkegaards Grundeinsicht (nicht unbedingt larmoyant vorgetragen) lautet: Keiner versteht mich (erst nach ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!