Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

Dezember/2014

Spalte:

1431–1433

Kategorie:

Judaistik

Autor/Hrsg.:

Tuval, Michael

Titel/Untertitel:

From Jerusalem Priest to Roman Jew. On Josephus and the Paradigms of Ancient Judaism.

Verlag:

Tübingen: Mohr Siebeck 2013. X, 345 S. = Wissenschaftliche Untersuchungen zum Neuen Testament. 2. Reihe, 357. Kart. EUR 89,00. ISBN 978-3-16-152386-1.

Rezensent:

Sören Swoboda

Die Dissertation Michael Tuvals (Hebrew University, derzeit LMU München) arbeitet anhand eines Vergleiches von Bellum und Antiquitates Wandlungen in der Theologie des jüdischen Historikers Flavius Josephus (1. Jh. n. Chr.) heraus. Er habe sich von einem »Jerusalem Priest« zu einem »Roman Jew« entwickelt.
T. wendet sich gegen eine Negierung jeglicher Unterschiede zwischen Juden innner- und außerhalb Palästinas. Für Erstere seien Tempel und Kult so essentiell gewesen wie für Letztere nebensächlich. Neben Tempel und Land habe die Tora auch in Palästina Relevanz besessen, nicht aber die jüdische Identität definiert oder hätte sie gar als universal bzw. ihre Observanz im Nacheifern biblischer Vorbilder als »divine worship« verstanden werden können. Indem ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!