Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

November/2014

Spalte:

1304–1306

Kategorie:

Neues Testament

Autor/Hrsg.:

Dillon, Richard J.

Titel/Untertitel:

The Hymns of Saint Luke. Lyricism and Narrative Strategy in Luke 1–2

Verlag:

Washington: The Catholic Biblical As­sociation of America 2013. X, 181 S. = The Catholic Biblical Quarterly. Monograph Series, 50. Kart. US$ 15,00. ISBN 0-91517049-3.

Rezensent:

Reinhard Feldmeier

In dieser Studie, deren einigermaßen dramatische Ursprünge im vorkonziliaren Katholizismus liegen, weist der langjährige Pro-fessor der Fordham University durch eine Kombination synchroner und diachroner Methodenschritte in vielem überzeugend nach, dass die Hymnen der lukanischen Vorgeschichte, zu denenD. auch das Gloria in Excelsis von Lk 2,14 rechnet, nicht nur Ausschmückung sind, wie seit Gunkel immer wieder behauptet wird. Als »Metasyntax« brechen sie vielmehr aus der Ereignisabfolge aus, um gerade so die eschatologische Bedeutung des im Folgenden geschilderten Geschehens als »history’s climax« aufzuzeigen.
Dabei geht D. davon aus, dass der nur auf Johannes bezogene Erzählkreis, in dem für sich genommen kein Platz ist »for another figure besides John and ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!