Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

Oktober/2014

Spalte:

1216–1218

Kategorie:

Systematische Theologie: Ethik

Autor/Hrsg.:

Seele, Peter, u. Georg Pfleiderer [Hrsg.]

Titel/Untertitel:

Kapitalismus – eine Religion in der Krise I. Grundprobleme von Risiko, Vertrauen, Schuld.

Verlag:

Baden-Baden: Nomos Verlagsgesellschaft; Zürich: Theologischer Verlag Zürich 2013. 386 S. = Religion – Wirtschaft – Politik, 8. Kart. EUR 49,00. ISBN 978-3-8487-0016-5 (Nomos); 978-3-290-22023-5 (TVZ).

Rezensent:

Andreas Arndt

Im Zuge der globalen Finanzkrise hat Walter Benjamins schwieriges und vieldeutiges Fragment »Kapitalismus als Religion« (1921) eine überraschende Rezeption erfahren; eine umfangreiche, teils kommentierende, teils aktualisierende Literatur ist entstanden, die zumeist in kritischer Absicht Analogien zwischen Religion(en) und Kapitalismus aufzeigt. Benjamins These, der Kapitalismus selbst sei eine Kultreligion ohne Transzendenz und Erlösung, die als Parasit des Christentums groß geworden sei, wird dabei meist umgangen. Die Herausgeber des hier angezeigten Buches haben im Titel schon deutlich gemacht, dass sie Benjamins These grundsätzlich teilen: Der Kapitalismus ist eine Religion, aber eine Religion in der Krise. Der Ausdruck »Krise« ist mehrdeutig. Er meint die ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!