Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

Oktober/2014

Spalte:

1173–1175

Kategorie:

Kirchengeschichte: Reformationszeit

Autor/Hrsg.:

Bugenhagen, Johannes

Titel/Untertitel:

Reformatorische Schriften (1515/16–1524). Hrsg. v. A. Bieber-Wallmann. Bearb. v. W.-D. Hauschild.

Verlag:

Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht 2013. 935 S. m. 19 Abb. = Johannes Bugenhagen. Werke, Abt. I, 1. Geb. EUR 250,00. ISBN 978-3-525-55441-8.

Rezensent:

Albrecht Beutel

Johannes Bugenhagen (1485–1558), der Beichtvater und engste Vertraute Luthers, gehörte zu den einflussreichsten Reformatoren. Die von ihm verfassten Kirchenordnungen organisierten und stabilisierten das lutherische Kirchenwesen im gesamten norddeutschen Raum sowie in Dänemark-Norwegen. Zugleich prägte er als Prediger und akademischer Lehrer die Ausformung der von Wittenberg ausgehenden Reformation. Luther sprach denn auch in den höchsten Tönen von ihm: Bugenhagen sei »ein Doctor Christi, den[n] er predigt das, was Christus geleret hat« (WA 47; 451,24 f.); in ihm, heißt es an anderer Stelle, trete einem geradezu der Geist Christi vor Augen (WA 30,3; 531,18). Mit einer kritischen Werkausgabe, die der nach seiner Herkunft auch »Pomeranus« genannte Bugenhagen längst schon ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!