Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

Oktober/2014

Spalte:

1136–1139

Kategorie:

Judaistik

Autor/Hrsg.:

Xeravits, Géza G., Nicklas, Tobias, and Isaac Kalimi [Eds.]

Titel/Untertitel:

Scriptural Authority in Early Judaism and Ancient Christian-ity.

Verlag:

Berlin u. a.: De Gruyter 2013. VIII, 381 S. = Deuterocanonical and Cognate Literature Studies, 16. Geb. EUR 119,95. ISBN 978-3-11-029548-1.

Rezensent:

Martin Vahrenhorst

Der Band vereint Beiträge, die im Rahmen der Konferenz »The concept of Authority in Early Judaism« im Mai 2010 in Budapest vorgetragen wurden. Sie werden im Folgenden vorgestellt.
Stefan Schorch beschreibt die materiale Verbreitung von Toratexten in Qumran und in Massada. Dabei stellt sich heraus, dass in Qumran unterschiedliche Texttypen nebeneinander verwendet wurden, während in Massada (200–300 Jahre später) nur noch der proto-masoretische Texttyp belegt sei (2). Inhaltlich weisen die Qumrantexte vielfältige Bezüge zur Tora auf, wobei sich eine Tendenz zum wörtlich scheinenden Zitat entwickelt, ohne dass der Text wirklich wörtlich zitiert werde (4). Die unterschiedlichen Textüberlieferungen in Dtn 12,5 ( רחב oder רחבי) bzw. Dtn 27,4 (Ebal oder Garizim) ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!