Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

Oktober/2014

Spalte:

1135–1136

Kategorie:

Judaistik

Autor/Hrsg.:

Regev, Eyal

Titel/Untertitel:

The Hasmoneans. Ideology, Archaeology, Identity.

Verlag:

Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht 2013. 340 S. m. Abb. = Journal of Ancient Judaism. Supplements, 10. Geb. EUR 99,99. ISBN 978-3-525-55043-4.

Rezensent:

Winfried Thiel

In dem anzuzeigenden Werk arbeitet Eyal Regev, Professor an der Bar-Ilan University, Israel, Selbstverständnis und Selbstdarstellung der Hasmonäer heraus. Er stützt sich dabei auf schriftliche Quellen, vor allem die Makk-Bücher, sowie auf archäologische Be­funde, die Ikonographie der Münzen und die Struktur der hasmonäischen Paläste. Zur Terminologie bemerkt er: »I use ›Maccabees‹ for Mattathias, Judah, Jonathan, and Simon, and ›Hasmoneans‹ to denote all the rulers from Jonathan to Mattathias Antigonos.« (35) Jonathan und Simon figurieren also unter beiden Namen; das erlaubt keine klare Abgrenzung! Der zeitliche Bereich der Untersuchung ist jedenfalls etwa von 153 bis 37 v. Chr. bestimmt.
Dabei geht es R., wie er mehrfach hervorhebt, nicht um eine geschichtliche ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!