Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

Juni/2014

Spalte:

752–754

Kategorie:

Dogmen- und Theologiegeschichte

Autor/Hrsg.:

Kablitz, Andreas, u. Christoph Markschies[Hrsg.]

Titel/Untertitel:

Heilige Texte. Religion und Rationalität. Geisteswissenschaftliches Colloquium 1.

Verlag:

Berlin u. a.: De Gruyter 2013. VI, 297 S. Geb. EUR 39,95. ISBN 978-3-11-029658-7.

Rezensent:

Almut-Barbara Renger

Das Verhältnis von Religion und Literatur ist von zahlreichen Interrelationen bestimmt und unabhängig davon, ob sich Texte eher ästhetisch oder religiös verstehen. Es erlaubt viele verschiedene Fragen, etwa nach der Literarisierung von Religion einerseits und der Sakralisierung von Literatur andererseits.
Nach einer Fülle von Veröffentlichungen zu diesem Wechselverhältnis, die nicht nur, aber vor allem aus Theologie, Religions- und Literaturwissenschaft hervorgegangen sind, haben Andreas Kablitz und Christoph Markschies einen interdisziplinären Sammelband zu sogenannten heiligen Texten und damit zu einem Medium vorgelegt, dessen Untersuchung in den weit gesteckten Forschungsbereich der Interrelationen von Religion und Literatur fällt. Das Thema, das die ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!