Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

Februar/2014

Spalte:

233–234

Kategorie:

Dogmen- und Theologiegeschichte

Autor/Hrsg.:

Vannier, Anne-Marie [Ed.]

Titel/Untertitel:

La Christologie chez les mystiques rhénans et Nicolas de Cues. Avec le concours du Centre Écritures de l’Université de Lorraine.

Verlag:

Paris: Les Éditions du Cerf 2013. 213 S. m. Abb. = Patrimoines Christianisme. Kart. EUR 24,00. ISBN 978-2-204-09836-6.

Rezensent:

Karl-Hermann Kandler

Zusammen mit dem Centre Écritures de l’Université de Lorraine befasst sich Frau Vannier seit Jahren mit der Theologie von Meister Eckhart und Nikolaus von Kues. So erschienen unter ihrer Leitung Sammelbände zu den Themen Gottesgeburt (2006), Predigt und Kirche (2008), Trinitätslehre (2009) und Schöpfung und Anthropologie (2011) dieser beiden Denker in der Reihe Patrimoines Christianisme. Dieser neueste Band befasst sich mit ihrer Christologie, wo­bei diesmal auch Heinrich Seuse berücksichtigt wird. Der Band enthält zwölf Aufsätze.

M.-A. Vanniers Thema ist Eckharts Christologie, in der sie »une réalité à redécouvrir« sieht. Christus sei der Schlüssel, um seine Predigten verstehen zu können. Dabei gehören Christologie und Anthropologie ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!