Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

Dezember/2013

Spalte:

1387–1389

Kategorie:

Christliche Kunst und Literatur

Autor/Hrsg.:

Schüz, Peter, u. Thomas Erne [Hrsg.]

Titel/Untertitel:

Der religiöse Charme der Kunst.

Verlag:

Paderborn: Ferdinand Schöningh 2012. 328 S. m. zahlr. Abb. Kart. EUR 39,90. ISBN 978-3-506-77185-8.

Rezensent:

Rainer Marten

Die Handwerkerleiter auf dem Titelbild, Symbol für den Auferstandenen, lässt an die von Jakob geträumte, mit Engeln bevölkerte Himmelsleiter denken, mehr noch an leere Leitern auf den südöstlichen Molukken, die dem Himmelsgott dienen, vorübergehend in einer ihm zugedachten Stele präsent zu sein. 17 Beiträge enthält der Band, überwiegend von Theologen, die der möglichen Bedeutung von Kunst für Religion, im Wesentlichen von christlicher Kunst für christliche Religion nachgehen. Der Fokus auf Charme, eine Kraft, der wir nur zu gerne erliegen, soll helfen, diese Konstellation von Zeugnissen sinnlich-geistigen Empfindens und gelebtem Mysterium zu erhellen. Der Christ, verstört durch die Tödlichkeit seines Lebens, sinnt auf ein neues Leben in einer anderen Welt; der Maler, ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!