Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

September/2013

Spalte:

975–976

Kategorie:

Kirchengeschichte: 20. Jahrhundert, Zeitgeschichte

Autor/Hrsg.:

Fischer, Heinz-Joachim

Titel/Untertitel:

Päpste und Juden. Die Wende unter Johannes Paul II. und Benedikt XVI.

Verlag:

Berlin u. a.: LIT Verlag 2012. 275 S. = Theologie, 103. Kart. EUR 34,90. ISBN 978-3-643-11699-4.

Rezensent:

Martin Greschat

Heinz-Joachim Fischer, römischer Katholik und aufgrund seines Studiums mit den Verhältnissen im Vatikan gut vertraut, wirkte seit 1978 in Rom als Journalist der FAZ für Belange des Katholizismus. Seine Kenntnisse und Erfahrungen hat er in einer Reihe von Publikationen dargelegt. Im vorliegenden Buch beschreibt und dokumentiert er die im Titel angegebene »Wende« im Verhältnis der Päpste zum Judentum. Dabei handelt es sich um die journalistische Begleitung dieses Prozesses, verbunden mit der Veröffentlichung seiner diesbezüglichen Artikel. Das geschieht in fünf Teilen, die insgesamt in 26 Kapitel untergliedert sind. Auf eine knappe Skizze seines persönlichen Werdegangs (3–30) folgt ein geraffter Überblick zum Thema, konzentriert auf die Päpste von Pius X. bis zu Paul VI. und ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)