Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

Juni/2013

Spalte:

704–706

Kategorie:

Kirchengeschichte: 20. Jahrhundert, Zeitgeschichte

Autor/Hrsg.:

Heinz, Daniel [Hrsg.]

Titel/Untertitel:

Freikirchen und Juden im »Dritten Reich«. Instrumentalisierte Heilsgeschichte, antisemitische Vorurteile und verdrängte Schuld.

Verlag:

Göttingen: V & R unipress 2011. 343 S. = Kirche – Konfession – Religion, 54. Geb. EUR 49,90. ISBN 978-3-89971-690-0.

Rezensent:

Hans-Martin Kirn

Die noch stets von zahlreichen Desideraten geprägte Erforschung des Verhältnisses der Freikirchen zu Juden und Judentum in der Zeit des Nationalsozialismus erfährt durch die vorliegende Veröffentlichung wertvolle Impulse. Auch kann man die vom Herausgeber eingangs gemachten Einschränkungen im Blick auf die unterschiedliche Qualität und Vorgehensweise der Einzelbeiträge nur unterstreichen – Zusammenschau und vergleichende Bewertung werden dadurch erheblich erschwert –, zeigen sich doch wiederkehrende Grundmuster breit getragener Anpassung an den NS-Staat und die völkische Ideologie. Entsprechend zahlreich sind die Bekenntnisse der Betroffenheit über das Ausmaß schuldhaften Versagens, das sich (auf den ersten Blick) so schwer mit der traditionell eher distanzierten Haltung der ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!