Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

Mai/2013

Spalte:

575–576

Kategorie:

Kirchengeschichte: Reformationszeit

Autor/Hrsg.:

Asche, Matthias, Buchholz, Werner, u. Anton Schindling [Hrsg.]

Titel/Untertitel:

Die baltischen Lande im Zeitalter der Reformation und Konfessionalisierung. Livland, Estland, Ösel, Ingermanland, Kurland und Lettgallen. Stadt, Land und Konfession 1500–1721.

Verlag:

Münster: Aschendorff 2009–2012. 4 Teilbde. = Katholisches Leben und Kirchenreform im Zeitalter der Glaubensspaltung, 69–72. Kart. Teilbd. 1: 2009. 228 S. EUR 26,80. ISBN 978-3-402-11087-4. Teilbd. 2: 2010. 216 S. EUR 26,80. ISBN 978-3-402-11088-1. Teilbd. 3: 2011. 184 S. EUR 24,80. ISBN 978-3-402-11089-8. Teilbd. 4: 2012. 215 S. EUR 24,80. ISBN 978-3-402-11090-4.

Rezensent:

Gert Haendler

Das Heft 72 schließt die Hefte 69–71 der Reihe »Katholisches Leben und Kirchenreform« ab, die bereits den baltischen Ländern galten. Im Vorwort sagen die Herausgeber, dass die Hefte den Zäsurcha­rakter der Reformation und den Begriff Konfessionalisierung hin­terfragen. Sie wollen zeigen, »daß die Trennung der Konfessionen, mithin eine spezifisch katholische oder protestantische Konfessionskultur im Alltag der Menschen, eher später als früher angesetzt werden muß«. Man solle von Konfessionsbildung oder von Kon­fessionalisierung reden, »mithin von einem konfessionellen Zeit­alter« (10). Im Baltikum haben außer dem Luthertum die Herrnhuter und die Ostkirche eine Rolle gespielt. Zudem hatten die Letten mehr noch als die Esten auch eine katholische Tradition mit zu ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!