Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

Februar/2013

Spalte:

236–237

Kategorie:

Praktische Theologie

Autor/Hrsg.:

Fugmann, Haringke Gregor

Titel/Untertitel:

Von Wendepunkten und Zeremonienmeistern. Kasualtheorien im Lichte zweier empirischer Untersuchungen.

Verlag:

Frankfurt a. M.: Hansisches Druck- und Verlagshaus (Edition Chrismon) 2009. 379 S. 23,0 x 15,5 cm. Kart. EUR 48,00. ISBN 978-3-86921-011-7.

Rezensent:

Christian Albrecht

Für die praktisch-theologische Kasualtheorie ist die Verschränkung von empirischen und systematischen Fragestellungen charakteristisch. Die in der letzten Zeit entstandenen empirischen Erhebungen etwa zu den Erwartungen von Brautpaaren an die Trauung bzw. von Taufeltern an die Taufe, zur Rezeption der Trauung durch die Brautpaare oder zur Rezeption der Taufe durch die Taufeltern (Fopp 2007, Müller 2009, Sommer 2009, Merzyn 2010) verstehen sich selbstverständlich als differenzierende Beiträge zu einer Theorie der Kasualien. Umgekehrt ist für stärker systematisch ansetzende Interpretationen der gegenwärtigen Kasualpraxis in der jüngeren Zeit (z. B. Wagner-Rau 2000, Fechtner 2003, Albrecht 2006, Grethlein 2007) die ständige Bezugnahme auf empirische Un­tersuchungen konstitutiv. ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!