Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

Februar/2013

Spalte:

206–208

Kategorie:

Dogmen- und Theologiegeschichte

Autor/Hrsg.:

Hunsinger, George [Ed.]

Titel/Untertitel:

Thy Word Is Truth. Barth on Scripture.

Verlag:

Grand Rapids/Cambridge: Eerdmans 2012. XXI, 234 S. 22,7 x 15,2 cm. Kart. US$ 40,00. ISBN 978-0-8028-6674-5.

Rezensent:

Benjamin Dahlke

Bekannt wurde Karl Barth durch eine eigenwillige, zwischen verschiedenen literarischen Genres changierende Auslegung des Römerbriefs. Als er die Kanzel gegen das Katheder vertauscht hatte– damals stellte Adolf von Harnack ausdrücklich in Abrede, dass dies wirklich geschehen war –, bot er immer wieder Lehrveranstaltungen zu einzelnen biblischen Büchern an, nicht zuletzt zur neutestamentlichen Briefliteratur. Auch auf jeder Seite der Kirchlichen Dogmatik wird deutlich, wie sehr er in und mit der Heiligen Schrift lebte und dachte. Barths Auffassung nach ist in den biblischen Texten, gleichermaßen denen des Alten wie des Neuen Testaments, Gottes Offenbarung gültig bezeugt. Aus diesem Grund kann die Theologie nichts anderes sein als das stete Bemühen, den Sinngehalt dieser ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!