Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

Januar/2013

Spalte:

85–87

Kategorie:

Systematische Theologie: Ethik

Autor/Hrsg.:

Dworkin, Ronald

Titel/Untertitel:

Gerechtigkeit für Igel. Aus d. Amerik. v. R. Celikates u. E. Engels.

Verlag:

Berlin: Suhrkamp 2012. 813 S. 20,6 x 13,0 cm. Geb. EUR 48,00. ISBN 978-3-518-58575-7.

Rezensent:

Wolfgang Erich Müller

Es ist sehr zu begrüßen, dass das neue Werk von Ronald Dworkin, des wohl nach John Rawls bedeutendsten amerikanischen Rechtsphilosophen, bereits ein Jahr nach Erscheinen der Originalausgabe in einer guten deutschen Übersetzung vorliegt. Der ungewöhnliche Titel dieses Buches geht auf einen Vers des altgriechischen Dichters Archilochos (7. Jh. v. Chr.) zurück: »Der Fuchs weiß viele Dinge, aber der Igel weiß eine große Sache.« (13) D. nimmt diesen Vers auf, da es ihm bei seiner Konzeption einer Gerechtigkeitstheorie um die große Sache der Werte und ihrer Einheit geht. Daraus entwickelt er Perspektiven für eine Auffassung der gelungenen Lebensführung, die sich quer zum Mainstream des Pluralismus und Naturalismus in der gegenwärtigen philosophischen Ethik stellt. Das sehr ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!