Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

Januar/2013

Spalte:

49–51

Kategorie:

Kirchengeschichte: Mittelalter

Autor/Hrsg.:

Frank, Thomas, u. Norbert Winkler [Hrsg.]

Titel/Untertitel:

Renovatio et unitas– Nikolaus von Kues als Reformer. Theorie und Praxis der reformatio im 15. Jahrhundert.

Verlag:

Göttingen: V & R unipress 2012. 253 S. 24,0 x 15,8 cm = Berliner Mittelalter- und Frühneuzeitforschung, 13. Geb. EUR 39,90. ISBN 978-3-89971-962-8.

Rezensent:

Karl-Hermann Kandler

Je fünf Philosophen und Historiker legen ihre Referate vor, die sie im Rahmen eines Workshops 2011 vorgetragen haben (ein Beitrag kam später hinzu). Das Gespräch zwischen ihnen sollte Anknüpfungspunkte dafür geben, Differenzen zwischen den Disziplinen zu klären. Unverständlich bleibt, warum Theologen nicht einbezogen wurden, ist doch das Thema bei Nikolaus von Kues gerade auch theologisch besetzt.
Dass Nikolaus wohl der interessanteste unter den Reformern ist, die sich Anfang des 15. Jh.s der Verbesserung der Zustände in Kirche und Welt verschrieben haben, ist unbestritten. Zuerst hat er die Themen reformatio und unitas stärker pragmatisch behandelt, später sie philosophisch (und theologisch) reflektiert. Wie die anderen Reformvorschläge auch sind die des ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!