Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

Dezember/2012

Spalte:

1365–1367

Kategorie:

Kirchengeschichte: 20. Jahrhundert, Zeitgeschichte

Autor/Hrsg.:

Bauer, Gisa

Titel/Untertitel:

Evangelikale Bewegung und evangelische Kirche in der Bundesrepublik Deutschland. Geschichte eines Grundsatzkonflikts (1945 bis 1989).

Verlag:

Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht 2012. 796 S. 23,2 x 15,5 cm = Arbeiten zur Kirchlichen Zeitgeschichte. Reihe B: Darstellungen, 53. Geb. EUR 119,95. ISBN 978-3-525-55770-9.

Rezensent:

Martin Greschat

Die weltweite Bedeutung der evangelikalen Frömmigkeit in ihren vielfältigen Ausprägungen ist bekannt. Man hat sie mehrfach als die »eigentliche Form eines der Moderne zugewandten Protestantismus« bezeichnet (z. B. Donald M. Lewis, Christianity Reborn, 2004, 2). Dieses Urteil gilt aber sicherlich kaum für die evangelikale Bewegung in der alten Bundesrepublik. Von ihr handelt die vorliegende Untersuchung von Gisa Bauer, eine Leipziger theologische Habilitationsschrift. Sie bearbeitet die Jahrzehnte von etwa 1945 bis 1989/90; ausgeblendet bleiben die Vorgänge in der DDR sowie pfingstlerisch und charismatisch geprägte Gruppen. Im Mittelpunkt der Überlegungen steht die »Wechselwirkung« der evangelikalen Bewegung »mit der Kirche« (16). Hier wie da werden primär die leitenden ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!