Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

November/2012

Spalte:

1177–1179

Kategorie:

Altertumswissenschaft

Autor/Hrsg.:

Eich, Peter

Titel/Untertitel:

Gottesbild und Wahrnehmung. Studien zu Ambivalenzen früher griechischer Götterdarstellungen (ca. 800 v. Chr. – ca. 400 v. Chr.).

Verlag:

Stuttgart: Steiner 2011. 532 S. 24,0 x 17,0 cm = Potsdamer Altertumswissenschaftliche Beiträge, 34. Kart. EUR 79,00. ISBN 978-3-515-09855-7.

Rezensent:

Ulrich Berner

Der Rahmen, in dem sich die Studien von Peter Eich bewegen, ist weiter gefasst, als es der Titel des Buches erwarten lässt, und dies in zweierlei Hinsicht, die historischen Analysen und die theoretischen Reflexionen betreffend: Zum einen werden nicht nur Zeugnisse der archaischen und frühklassischen Zeit in die Betrachtung einbezogen, sondern auch Zeugnisse der Kaiserzeit, wie z. B. Texte von Plutarch und Pausanias; zum anderen wird der Kanon der Interpretamente, die in den Altertumswissenschaften verwendet werden, erheblich erweitert, indem der Vf. neueste Ansätze der kognitiven Religionsforschung aufgreift, wie z. B. die Religionstheorie von Pascal Boyer. Darüber hinaus hat der Vf. auch den Mut gehabt, nicht nur die bekannten Religionstheorien des 20. Jh.s, wie z. B. von Émile ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung