Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

Oktober/2012

Spalte:

1116–1118

Kategorie:

Christliche Kunst und Literatur

Autor/Hrsg.:

Podmore, Simon D.

Titel/Untertitel:

Kierkegaard and the Self before God. Anatomy of the Abyss.

Verlag:

Bloomington: Indiana University Press 2011. 280 S. 22,9 x 15,2 cm = Indiana Series in the Philosophy of Religion. Kart. US$ 24,95. ISBN 978-0-253-22282-4.

Rezensent:

Hartmut von Sass

Kierkegaard legt eine detaillierte Anatomie des religiösen Abgrundes vor, ohne einen begehbaren Ausweg gezeigt zu haben. So lautet etwa Karl Barths Einwand gegen den Dänen, in dessen Schule man daher auf keinen Fall sitzen bleiben darf. Das sieht Simon Podmore, Research Fellow an der Theologischen Fakultät in Oxford, anders. Kierkegaard gilt ihm geradezu als einer der »most insightful ex-ponents of the triumph of faith over despair« (XI). Um diese Umwertung zu plausibilisieren, konzentriert sich P. auf den »ewigen we­sentlichen qualitativen Unterschied« zwischen Gott und Mensch, der nun nicht allein als Resultat der Sünde, sondern zu­gleich als Ausdruck der Vergebung gelesen wird. Die wahre Bedeutung dieser Differenz liegt demnach in »the infinite quality of mercy« ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!