Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

Juli/August/2012

Spalte:

836–838

Kategorie:

Kirchengeschichte: Reformationszeit

Autor/Hrsg.:

Campi, Emidio, u. Philipp Wälchli [Hrsg.]

Titel/Untertitel:

Zürcher Kirchenordnungen 1520–1675. 2 Teilbde.

Verlag:

Zürich: Theologischer Verlag Zürich 2011. 1. Teil: XLVIII, 704 S. 2. Teil: XV, S. 705–1388 m. Abb. u. CD-ROM. 24,4 x 17,0 cm. Geb. EUR 250,00. ISBN 978-3-290-17598-6.

Rezensent:

Albrecht Beutel

Anzuzeigen ist die erstmals unternommene kritische Edition derjenigen frühneuzeitlichen Kirchenordnungen, die in den historischen Grenzen des Kantons Zürich erlassen und umgesetzt wurden. Die stattliche, chronologisch geordnete Dokumentation be­ginnt mit den Anfängen der Zürcher Reformation in den 1520er Jahren und endet vernünftigerweise mit dem Jahr 1675, das durch die Abfassung der Formula Consensus Ecclesiarum Helveticarum eine wichtige, für die Schweizer Kirchengeschichte zäsurale Bedeutung erhielt. Nachdem die 1902 von Emil Sehling für Deutschland aufgenommene Edition der reformationsgeschichtlichen Kirchenordnungen inzwischen weit fortgeschritten ist und auch für Frankreich und Österreich entsprechende Vorhaben im Gange sind, erfüllt dieses am Institut für ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!