Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

Juli/August/2012

Spalte:

830–832

Kategorie:

Kirchengeschichte: Alte Kirche, Christliche Archäologie

Autor/Hrsg.:

Van Dam, Raymond

Titel/Untertitel:

Remembering Constantine at the Mil-vian Bridge.

Verlag:

Cambridge: Cambridge University Press 2011. XIV, 296 S. m. Ktn. 22,8 x 15,2 cm. Geb. £ 55,00. ISBN 978-1-107-09643-1.

Rezensent:

Johannes Wienand

Raymond Van Dams neues Konstantinbuch zielt darauf ab, den zentralen literarischen Zeugnissen zur konstantinischen Wende in ihren je eigenen diskursiven Biotopen nachzugehen und die Sinnschöpfungsprozesse zu erschließen, auf denen die heute in den maßgeblichen Quellen greifbaren Geschichtsbilder zur conversio Constantini basieren. Seine Studie nennt der Vf. folgerichtig »a book about memories of Constantine« (IX).
Der Vf. geht dabei von der Überlegung aus, ein master narrative der konstantinischen Wende, d. h. ein widerspruchsfreies Bild des tatsächlichen Ereignisverlaufs, lasse sich aus den erhaltenen Zeugnissen nicht schlüssig destillieren. Stattdessen fokussiert der Vf. auf die Differenzen und Spezifika der unterschiedlichen Darstellungen des ersten ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!