Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

Juni/2012

Spalte:

740–741

Kategorie:

Ökumenik, Konfessionskunde

Autor/Hrsg.:

Böhnke, Michael, u. Thomas Schüller [Hrsg.]

Titel/Untertitel:

Gemeindeleitung durch Laien? Internationale Erfahrungen und Erkenntnisse.

Verlag:

Regensburg: Pustet 2011. 360 S. 23,3 x 15,7 cm. Kart. EUR 24,95. ISBN 978-3-7917-2313-6.

Rezensent:

Norbert Mette

Laut Kirchenrecht der römisch-katholischen Kirche besteht der Normalfall darin, dass für die verantwortliche Wahrnehmung der Seelsorge in einer Pfarrei vom zuständigen Diözesanbischof ein Priester bestellt und zum Pfarrer ernannt wird. Aufgrund des Mangels an Priestern kann dieser Normalfall allerdings immer seltener realisiert werden. Von daher drängt sich die Frage auf, warum nicht auch Laien mit der Leitung einer Pfarrei beauftragt werden können, auch wenn man konzediert, dass er bzw. sie keine Eucharistiefeier zelebrieren und die Sakramente der Versöhnung und der Krankensalbung nicht spenden kann. Besonders im deutschsprachigen Raum sind seit dem Zweiten Vatikanischen Konzil viele Laien, Frauen und Männer, hauptamtlich im pastoralen Dienst tätig; zum großen Teil verrichten ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!