Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

Juni/2012

Spalte:

696–698

Kategorie:

Kirchengeschichte: Mittelalter

Autor/Hrsg.:

Klueting, Edeltraud, u. Harm Klueting[Hrsg.]

Titel/Untertitel:

Fromme Frauen als gelehrte Frauen. Bildung, Wissenschaft und Kunst im weiblichen Religiosentum des Mittelalters und der Neuzeit. Öffentliche Internationale Tagung der Diözesan- und Dombi­bliothek Köln (1. bis 4. April 2009). Tagungsband.

Verlag:

Köln: Erzbi­schöfliche Diözesan- und Dombibliothek 2010. 376 S. m. Abb. gr.8° = Libelli Rhenani, 37. Kart. EUR 16,00. ISBN 978-3-939160-30-4.

Rezensent:

Esther Hornung

Die Herausgebenden stellen den Tagungsband »Fromme Frauen als gelehrte Frauen« in Kontinuität zu ihrem 2006 erschienenen Buch »Fromme Frauen – unbequeme Frauen? Weibliches Religiosentum im Mittelalter«. Kardinal Meisner betont in seinem apologetisch gehaltenen Vorwort, dass Frauen und Bildung in der Ge­schichte der (katholischen) Kirche keinen Widerspruch darstellen. »Man« bedürfe »keiner ›feministischen Theologie‹, um das zu er­kennen. »Man« müsse »nur ›genau hinsehen‹.« (9) Meisners Vorwort umreißt bereits Stärken und Schwächen des Buches.
Die Stärken liegen sowohl im gemeinsamen Oberthema, das einen großen Bogen von der Spätantike/Frühmittelalter bis heute erlaubt, als auch beim genauen Hinsehen in Bezug auf die Beitragenden: Georg ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!