Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

Juni/2012

Spalte:

686–688

Kategorie:

Kirchengeschichte: Alte Kirche, Christliche Archäologie

Autor/Hrsg.:

Bremmer, Jan N. [Ed.]

Titel/Untertitel:

The Pseudo-Clementines.

Verlag:

Leuven: Peeters 2010. XV, 342 S. 22,4 x 15,0 cm = Studies on Early Christian Apocrypha, 10. Kart. EUR 48,00. ISBN 978-90-429-2269-3.

Rezensent:

Franz Xaver Risch

Das Interesse an den sog. Pseudoklementinen hat in den vergangenen Jahren auffällig zugenommen. Nachdem die Editionsarbeit an den wichtigsten lateinischen und griechischen Texten abgeschlossen ist, konzentriert sich die Forschung verstärkt auf die Erschließung der literatur- und kulturgeschichtlichen Komplexität. So widmet sich auch die vor 20 Jahren von dem Kirchenhistoriker Hans Roldanus initiierte holländisch-ungarische Forschungsgruppe Dutch-Hungarian research project on apocryphal literature mit dem vorliegenden zehnten Band ihrer Studies on Early Christian Apocrypha ausschließlich den Pseudoklementinen. Er enthält 17 Essays, die meistenteils auf die Beiträge der achten Konferenz (2003 in Groningen) und der neunten Konferenz (2005 in Budapest) zurückgehen. Als ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung