Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

Mai/2012

Spalte:

595–597

Kategorie:

Systematische Theologie: Ethik

Autor/Hrsg.:

North, Douglass C., Wallis, John Joseph, u. Barry R. Weingast

Titel/Untertitel:

Gewalt und Gesellschaftsordnungen. Eine Neudeutung der Staats- und Wirtschaftsgeschichte. Übers. v. M. Streissler.

Verlag:

Tübingen: Mohr Siebeck 2011. XIII, 326 S. 23,0 x 15,5 cm = Die Einheit der Gesellschaftswissenschaften, 145. Lw. EUR 94,00. ISBN 978-3-16-150590-4.

Rezensent:

Andreas Pawlas

Wenn ein Nobelpreisträger wie Douglass C. North in Zusam­menarbeit mit hochangesehenen Wissenschaftlern, unterstützt von der Weltbank und anderen renommierten Einrichtungen und Forschern eine »Neudeutung der Staats- und Wirtschaftsgeschichte« vorlegt, so ist höchste Aufmerksamkeit geboten. Ihr Werk gliedert sich in sieben Kapitel mit anschließendem Literaturverzeichnis sowie Namen- und Sachregister. Dabei geht es den Autoren darum »nachzuvollziehen, wie Gesellschaftsordnungen das mensch­liche Zusammenleben strukturieren« (XI). Von maßgeblicher Be­deutung sei hierbei, wie »Gesellschaften die Anwendung von Gewalt beschränken und regeln« (1). Denkvoraussetzung für den dann anschließenden Gang durch 10.000 Jahre Gesellschaftsgeschichte sei, »daß systematische ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!