Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

April/2012

Spalte:

472–474

Kategorie:

Philosophie, Religionsphilosophie

Autor/Hrsg.:

Müller, Mathias

Titel/Untertitel:

Theologie im Transzensus. Die Wissenschaftslehre als Grundlagentheorie einer transzendentalen Fundamentaltheologie in Johann Gottliebs »Principien der Gottes-, Sitten- und Rechtslehre« von 1805.

Verlag:

Amsterdam/New York: Rodopi 2010. XI, 457 S. m. Abb. u. Tab. 22,9 x 15,2 cm = Fichte-Studien-Supplementa, 25. Kart. EUR 94,00. ISBN 978-90-420-3125-8.

Rezensent:

Andreas Arndt

Die erstmals 1986 publizierten Aufzeichnungen Fichtes zu seinen am 6. Februar 1805 begonnenen Vorträgen zu den »Principien der Gottes-, Sitten- und Rechtslehre« (im Rahmen der Fichte-Gesamtausgabe 1989 erschienen in GA II/7, 378–489) sind bisher von der Forschung kaum wahrgenommen worden. Dies liegt nicht zuletzt daran, dass Fichtes Manuskript, das ja zunächst der Selbstverständigung diente, den Argumentationsgang im Einzelnen oft nur schwer erkennen lässt und überdies fragmentarisch ist, so dass es sich dem Verständnis vielfach versperrt. Dies dürfte auch der Grund gewesen sein, weshalb Immanuel Hermann es nicht in seine Sammlung der Werke des Vaters aufnahm. Mathias Müller unternimmt nun eine ausführliche »Konstruktionsanalyse« der »Principien«, die etwa ein Drittel ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!