Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

März/2012

Spalte:

320–321

Kategorie:

Kirchengeschichte: Reformationszeit

Autor/Hrsg.:

Simon, Wolfgang [Hrsg.]

Titel/Untertitel:

Martin Bucer zwischen den Reichstagen von Augsburg (1530) und Regensburg (1532). Beiträge zu einer Geographie, Theologie und Prosopographie der Reformation.

Verlag:

Tübingen: Mohr Siebeck 2011. IX, 273 S. 23,2 x 15,5 cm = Spätmittelalter, Humanismus, Reformation, 55. Lw. EUR 84,00. ISBN 978-3-16-150599-7.

Rezensent:

Bernd Moeller

Erneut wird ein Sammelband vorgelegt, der dem Geschick Bucers in den Jahren 1530–1532, in denen der Straßburger Reformator in die erste Reihe der Reformatoren aufrückte, nachgeht. Ähnlich wie 2003, als in derselben Publikationsreihe der Abendmahlsstreit je-ner Jahre in einer Aufsatzsammlung untersucht wurde (M. Arnold, B. Hamm, Hrsg., Martin Bucer zwischen Luther und Zwingli), bieten hauptsächlich die neu erschienenen Bände in der Ausgabe der Briefe Bucers die Quellenbasis. Doch geht es diesmal weniger um die Sakramentstheologie – sie steht nur in dem vorzüglichen Aufsatz von Stephen E. Buckwalter (Die Entwicklung einer eigenen Position, 98–107) im Mittelpunkt, wo Bucers Beiträge zum Abendmahls- und zum Täuferstreit in ihrem theologischen Zusammenhang ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!