Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

März/2012

Spalte:

285–287

Kategorie:

Religionswissenschaft

Autor/Hrsg.:

Jürgens, Henning P., u. Thomas Weller [Hrsg.]

Titel/Untertitel:

Religion und Mobilität. Zum Verhältnis von raumbezogener Mobilität und religiöser Identitätsbildung im frühneuzeitlichen Europa.

Verlag:

Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht 2010. VI, 419 S. m. Abb. 23,2 x 15,5 cm = Veröffentlichungen des Instituts für Europäische Geschichte Mainz. Beihefte, 81. Geb. EUR 65,95. ISBN 978-3-525-10094-3.

Rezensent:

Christian V. Witt

Der Tagungsband untersucht die »enge Wechselbeziehung« zwischen »Religion und Mobilität« (1) in ihrer historischen Dimension und nimmt dazu das »Verhältnis von raumbezogener Mobilität und religiöser Identitätsbildung im frühneuzeitlichen Europa« in den Blick. Dies geschieht in der Absicht, »religions- und migrationsgeschichtliche Fragestellungen enger miteinander zu verzahnen« (5). Das Spektrum der historischen Konstellationen ist dabei denkbar breit, denn die Religion kommt »einerseits als Movens für Mobilität in den Blick, wobei nicht nur die großen christlichen Konfessionen betrachtet werden, sondern auch das Judentum und der Islam. Andererseits richtet sich das Augenmerk auf den interreligiösen Kontakt als Konsequenz von anders motivierten Mobilitätsprozessen« ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!