Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

Februar/2012

Spalte:

245–247

Kategorie:

Ökumenik, Konfessionskunde

Autor/Hrsg.:

Büsching, Anton Friedrich

Titel/Untertitel:

Geschichte der evangelisch-lutherischen Gemeinen im Rußischen Reich. Eingel. u. komm. v. H. Tschoerner.

Verlag:

Erlangen: Martin-Luther-Verlag 2011. 338 S. m. Abb. u. Tab. 20,3 x 14,5 cm = Beiträge zur Geschichte der evangelisch-lutherischen Kirche Russlands, 7. Kart. EUR 23,00. ISBN 978-3-87513-169-7.

Rezensent:

Adolf Martin Ritter

Der Autor des nach über 240 Jahren erstmals wieder zugänglich gemachten Buches ist so interessant wie das hier vorzustellende Buch selbst! Darum zunächst ein Wort über ihn.
1724 in Stadthagen (Schaumburg-Lippe) geboren und in seiner Jugend vom hallischen Pietismus an dessen Ursprungsort geprägt, wirkte Anton Friedrich Büsching von 1767 an bis zu seinem Tod im Jahr 1793 als Direktor des berühmten Gymnasiums »im grauen Kloster zu Berlin, und der dasigen und cölnischen Schule« sowie als »königl. preuß. Oberkonsistorialrat« (s. die Titelseite von Teil 2 des Buches, 207), an der Seite so namhafter Aufklärungstheologen wie J. S. Diterich, F. S. G. Sack, J. J. Spalding und W. A. Teller. Zuvor hatte er sich, kaum zwei Jahre nach seiner Berufung zum ordentlichen Professor ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!