Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

Februar/2012

Spalte:

228–230

Kategorie:

Systematische Theologie: Ethik

Autor/Hrsg.:

Chabot, Boudewijn, u. Christian Walther

Titel/Untertitel:

Ausweg am Lebens­ende. Selbstbestimmtes Sterben durch freiwilligen Verzicht auf Essen und Trinken. M. e. Geleitwort v. D. Birnbacher.

Verlag:

München/ Basel: Reinhardt 2010 (2. Aufl. 2011). 172 S. 21,0 x 13,2 cm. Kart. EUR 16,90. ISBN 978-3-497-02152-9 (2. Aufl.: 978-3-497-02220-5).

Rezensent:

Hartmut Kreß

Das Buch, verfasst von dem niederländischen Gerontopsychiater Boudewijn Chabot und von dem Neurobiologen Christian Wal­-ther, verdient im Rahmen der laufenden ethischen, rechtlichen und medizinischen Debatten über den Umgang mit dem Lebens­ende und die Sterbehilfe besondere Beachtung. Denn es erörtert eine Form von Sterben und Sterbebegleitung, die zumindest in Deutschland in der fachwissenschaftlichen und öffentlichen De­batte kaum wahrgenommen wird: den freiwilligen Verzicht des Patienten auf Essen und Trinken. Im Kern handelt es sich darum, dass ein in der Regel älterer Patient mit schwerer Krankheit den Eintritt des Todes beschleunigt, indem er eigenverantwortlich, auf eigenen Entschluss hin, keine Nahrung und Flüssigkeit mehr zu sich nimmt. Das Buch ist gut nachvollziehbar ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!