Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

Januar/2012

Spalte:

34–36

Kategorie:

Altes Testament

Autor/Hrsg.:

Dietrich, Jan

Titel/Untertitel:

Kollektive Schuld und Haftung. Religions- und rechtsgeschichtliche Studien zum Sündenkuhritus des Deuteronomiums und zu verwandten Texten.

Verlag:

Tübingen: Mohr Siebeck 2010. XIX, 462 S. gr.8° = Orientalische Religionen in der Antike, 4. Lw. 99,00. ISBN 978-3-16-150353-5.

Rezensent:

Eckart Otto

Die hier anzuzeigende kultur- und rechtshistorische Studie zu Dtn 21,1–9 von Jan Dietrich wurde 2009 als Dissertation, die A. Berlejung betreut hatte, von der Theologischen Fakultät der Universität Leipzig angenommen. Der Vf. will der Frage nachgehen, wie die ostmediterranen Kulturen der Antike mit dem Problem des Totschlags von unbekannter Hand umgingen. Im Dreieck von Täter, Opfer und Rechtsgemeinschaft setze die Moderne einseitig auf die Verfolgung des Täters, was zu einem Verzicht auf eine Rechtsreaktion führt, wenn der Täter unentdeckt bleibt. In Dtn 21,1–9 tritt in die sem Falle dagegen die Rechtsgemeinschaft in Aktion und übernimmt den Fall als eine kollektiv zu tragende Schuld, die einer rituellen Reaktion bedarf, wobei es sich in Dtn 21,1–9 nicht um ein ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!