Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

Dezember/2011

Spalte:

1372-1375

Kategorie:

Religionspädagogik, Katechetik

Autor/Hrsg.:

Kaspari, Tobias

Titel/Untertitel:

Das Eigene und das Fremde. Phänomenolo­gische Grundlegung evangelischer Religionsdidaktik.

Verlag:

Leipzig: Evangelische Verlagsanstalt 2010. 470 S. gr.8° = Arbeiten zur Praktischen Theologie, 44. Geb. EUR 68,00. ISBN 978-3-374-02792-7.

Rezensent:

Bernhard Dressler

Ein bemerkenswertes Buch ist diese Mainzer Dissertation von Tobias Kaspari auch dann, wenn sie Widerspruch provoziert. In gewisser Weise lässt sie sich als eine theoretische Fundierung der These des verstorbenen religionsdidaktischen Altmeisters Chris­toph Bizer lesen, dass im Unterricht der christlichen Religion diese selbst zur gestalteten Darstellung kommen muss. Pointiert geht K. davon aus, dass »der Unterricht selbst eine religiöse Praxisform« ist (12 u. ö.). Für die Christentumsgeschichte konstitutiv sei die Verbindung von Religion und Unterricht als Folge »der bleibenden Vermitteltheit des Evangeliums in die Lebenswelt, die nicht in die Unmittelbarkeit des Bewusstseins aufgehoben werden kann. Die Inkarnation fundiert die phänomenale Leiblichkeit christlicher Religion, die ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!