Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

September/2011

Spalte:

941-943

Kategorie:

Philosophie, Religionsphilosophie

Autor/Hrsg.:

White, Roger M.

Titel/Untertitel:

Talking about God. The Concept of Analogy and the Problem of Religious Language.

Verlag:

Farnham-Burlington: Ashgate 2010. XII, 207 S. gr.8° = Transcending Boundaries in Philosophy and Theology. Kart. £ 19,99. ISBN 978-1-4094-0042-4.

Rezensent:

Werner Schüßler

Der Titel von Roger M. White, Senior Fellow am Department of Philosophy der University of Leeds, UK, erscheint vielversprechend, ist doch die leitende Frage der Untersuchung eine sowohl für die Philosophie als auch für die Theologie zentrale: »How is it possible to use human language to talk about God?« (XI) W. beginnt das erste Kapitel (11–25) mit einem Blick auf die griechische Mathematik, in der die Bedeutung des Analogiebegriffs – im Sinne der Analogie der Proportionalität – erstmals offenkundig wird: A/B = C/D. Im zweiten Kapitel (27–52) geht er der Verwendung dieses Analogiebegriffs bei Aristoteles im Sinne eines »all-purpose tool of research« (27) nach. So gewinnt dieser Bedeutung in der Biologie (29 ff.), in der Rhetorik (so basieren gute Metaphern auf der ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!