Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

September/2011

Spalte:

881-883

Kategorie:

Altes Testament

Autor/Hrsg.:

Weimar, Peter

Titel/Untertitel:

Die doppelte Thamar. Thomas Manns Novelle als Kommentar der Thamarerzählung des Genesisbuches.

Verlag:

Neukirchen-Vluyn: Neukirchener Theologie 2008. X, 156 S. 8° = Biblisch-Theologische Studien, 99. Kart. EUR 24,90. ISBN 978-3-7887-2334-7.

Rezensent:

Rüdiger Lux

Die Josefstetralogie Thomas Manns stellte immer wieder eine Herausforderung für Alttestamentler dar, sich mit diesem »Jahrhundertroman« zu beschäftigen. Es liegen aber bisher kaum Studien vor, die sich in dieser Gründlichkeit mit dem Verhältnis des Romans zu seiner biblischen Vorlage sowie den von Th. Mann eingesehenen Bibelkommentaren (vor allem dem von Benno Jacob!) und der einschlägigen Fachliteratur beschäftigt haben, wie das hier der Fall ist. Dass dies in einer schmalen Studie nur exemplarisch geschehen kann, versteht sich von selbst. Peter Weimar hat sich dabei auf die in den letzten Teil der Tetralogie eingeschaltete novellistische Erzählung über Juda und Thamar beschränkt. In fünf Kapiteln entfaltet er sein Thema.
Nach einer knappen Einleitung in den ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!