Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

Juli/August/2011

Spalte:

828-830

Kategorie:

Ökumenik, Konfessionskunde

Autor/Hrsg.:

Neumann, Burkhard, u. Jürgen Stolze [Hrsg.]

Titel/Untertitel:

Kirche und Gemeinde in freikirchlicher und römisch-katholischer Sicht.

Verlag:

Göttingen: Edition Ruprecht; Paderborn: Bonifatius 2010. 324 S. 8°. Kart. EUR 29,90. ISBN 978-3-7675-7127-3 (Edition Ruprecht); 978-3-89710-440-2 (Bonifatius).

Rezensent:

Uwe Swarat

Es ist noch nicht allzu lange her, dass Pfarrer und Bischöfe der römisch-katholischen Kirche ihre Kirchenglieder vor den evangelischen Freikirchen als protestantischen Sekten gewarnt haben. Umgekehrt hatten viele Glieder der Freikirchen aus dem Puritanismus und der Erweckungsbewegung die Vorstellung übernommen, die katholische Kirche sei der Gipfel des Abfalls vom biblischen Glauben. Eine solche konfessionelle Polemik findet man heute nur noch selten, aber das Verhältnis zwischen Freikirchen und Katholischer Kirche blieb weiter distanziert, vor allem weil die Freikirchen in Deutschland mit ihren rund 250.000 Mitgliedern zahlenmäßig derart klein sind (zur Katholischen Kirche gehören rund 25 Millionen Menschen), dass man sie leicht übersehen und übergehen kann. Umso erstaunlicher ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!