Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

Juli/August/2011

Spalte:

795-796

Kategorie:

Philosophie, Religionsphilosophie

Autor/Hrsg.:

Thiede, Werner [Hrsg.]

Titel/Untertitel:

Glauben aus eigener Vernunft? Kants Religionsphilosophie und die Theologie.

Verlag:

Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht 2004. 258 S. 8°. Kart. EUR 42,95. ISBN 978-3-525-56703-6.

Rezensent:

Harald Seubert

Das verbreitete Diktum von Kant als dem »Philosophen des Protes­tantismus« bedarf gerade angesichts der jüngeren Debatten um den Zusammenhang von Glaube und Vernunft der Überprüfung. Dazu trägt ein Sammelband bei, den Werner Thiede, Außerplanmäßiger Professor für Systematische Theologie in Erlangen und Verfasser grundlegender Bücher u. a zu Theologie und Natur, Christologie und Mystik, vorgelegt hat. Der Rede vom Philosophen des Protestantismus scheint schon die Kantische Explikation einer ›reinen Vernunftreligion‹ zuwiderzulaufen, wobei sich aus theologischer Sicht nicht zuletzt die Frage stellt, inwiefern ein »autonomer« Vernunftglaube möglich oder zumindest moralisch naheliegend sei. Die Problematik wird dadurch weiter kompliziert, dass seit Georg Picht ins Feld ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!