Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

Juli/August/2011

Spalte:

770-771

Kategorie:

Neues Testament

Autor/Hrsg.:

Seim, Turid Karlsen, and Jorunn Øklund[Eds.]

Titel/Untertitel:

Metamorphoses. Resurrection, Body and Transformative Practices in Early Christianity.

Verlag:

Berlin-New York: de Gruyter 2009. VI, 401 S. gr.8° = Ekstasis, 1. Geb. EUR 88,00. ISBN 978-3-11-020298-4.

Rezensent:

Jürgen Zangenberg

1Kor 15 macht deutlich: Eine der wichtigsten konzeptionellen Nahtstellen zwischen dem »Diesseits« und dem »Jenseits« ist der Körper des Menschen. In der Behandlung des Körperlichen entscheidet sich nicht nur, wie man Kontinuität und Differenz zwischen »Hier« und »Jetzt« anthropologisch begreifen kann, sondern es fallen auch wichtige theoretische Entscheidungen darüber, wie Individualität und Personalität des Menschen zu fassen seien. Intensive Forschungsarbeit hat deutlich gemacht, dass diese Fragen keinesfalls nur auf der theoretischen Ebene behandelt wurden, sondern integral mit Ritualen und Praktiken verbunden waren, die sich vor allem, aber nicht ausschließlich in der Behandlung des Leichnams während der Bestattung niederschlugen. Ritus und Nachdenken gehen Hand in ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!