Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

Mai/2011

Spalte:

566-568

Kategorie:

Ökumenik, Konfessionskunde

Autor/Hrsg.:

Ihsen, Florian

Titel/Untertitel:

Eine Kirche in der Liturgie. Zur ekklesiologischen Relevanz ökumenischer Gottesdienstgemeinschaft.

Verlag:

Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht 2010. 313 S. gr.8° = Forschungen zur systematischen und ökumenischen Theologie, 129. Geb. EUR 70,95. ISBN 978-3-525-56360-1.

Rezensent:

Jörg Neijenhuis

Im Mittelpunkt dieser Dissertation von Florian Ihsen steht die eine Ekklesiologie, die die gefeierte Liturgie aus sich selbst heraussetzt. Es geht dabei nicht um die Lehre von der Kirche oder um die Lehre von der Liturgie, sondern um eine liturgische Theologie, die I. als theologia prima auffasst. Diese theologia prima kommt zu Wort mit der gefeierten Liturgie; diejenigen, die diese theologia prima aussprechen, bilden dadurch eine Gottesdienstgemeinschaft, die weit über die Konfessionsgrenzen hinausgehen kann. Denn es werden in den Konfessionskirchen oftmals fast identische Liturgien ge­feiert; das macht I. an der Liturgie der evangelisch-lutherischen und der römisch-katholischen Kirche deutlich. Es geht also darum, aus der gefeierten Liturgie zu erheben, was die ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!