Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

März/2011

Spalte:

308-310

Kategorie:

Kirchengeschichte: Reformationszeit

Autor/Hrsg.:

Dingel, Irene [Hrsg.]

Titel/Untertitel:

Justus Jonas (1493–1555) und seine Be­deutung für die Wittenberger Reformation. Red.: J. Hund, H.-O. Schneider.

Verlag:

Leipzig: Evangelische Verlagsanstalt 2009. 228 S. gr.8° = Leucorea-Studien zur Geschichte der Reformation und der Lutherischen Orthodoxie, 11. Geb. EUR 38,00. ISBN 978-3-374-02724-8.

Rezensent:

Andreas Gößner

Nach Georg Major und Nikolaus von Amsdorf ist nun ein Band der »Leucorea-Studien« dem Theologen Justus Jonas gewidmet. Damit gerät nun eine dritte wichtige Persönlichkeit der Wittenberger Reformation in den Blick. Waren mit Major noch ein prominenter Schüler und Anhänger Luthers und Melanchthons und mit Amsdorf ein früher Vertrauter Luthers und späterer Förderer gnesio­lutherischer Positionen wissenschaftlich gewürdigt worden, so wird nun einem der engsten Mitarbeiter Luthers und Melanchthons in Wittenberg Aufmerksamkeit geschenkt. Mit größerer zeitlicher Verzögerung bündelt der Sammelband den Ertrag einer »Wittenberger Frühjahrstagung« vom März 2003.
Eröffnet wird der Band von dem im letzten Jahr verstorbenen Leipziger Reformationsgeschichtler Helmar ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!