Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

Dezember/2010

Spalte:

1345-1347

Kategorie:

Kirchengeschichte: Reformationszeit

Autor/Hrsg.:

Campi, Emidio, u. Ruedi Reich [Hrsg.]

Titel/Untertitel:

Consensus Tigurinis (1549). Die Einigung zwischen Heinrich Bullinger und Johannes Calvin über das Abendmahl. Werden – Wertung – Bedeutung.

Verlag:

Zürich: Theologischer Verlag Zürich 2009. VIII, 401 S. m. Abb. gr.8°. Geb. EUR 34,80. ISBN 978-3-290-17515-3.

Rezensent:

Wolf-Friedrich Schäufele

Der von Emidio Campi gemeinsam mit dem Kirchenratspräsidenten Ruedi Reich herausgegebene Sammelband ist der offizielle Beitrag der Evangelisch-reformierten Landeskirche des Kantons Zü­rich zum Calvinjahr 2009. Mit dem von Calvin und Bullinger nach zweijährigen Verhandlungen 1549 fixierten Consensus Tigurinus rückt er ein Dokument ins Bewusstsein, dessen Bedeutung für die reformierte Bekenntnisentwicklung kaum überschätzt werden kann. Erst die damals erzielte Einigung im Verständnis des Abendmahls ermöglichte es, dass die von Zwingli geprägte Reformation in Zürich und der deutschsprachigen Schweiz und die Genfer Reformation Calvins zu einem gemeinsamen »reformierten« Be­kenntnis zusammenwuchsen. Insofern kann der Consensus Tigurinus auch ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!