Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

November/2010

Spalte:

1262-1263

Kategorie:

Systematische Theologie: Ethik

Autor/Hrsg.:

Rolf, Sibylle

Titel/Untertitel:

Zwischen Forschungsfreiheit und Menschenwürde. Unterschiede beim Umgang mit menschlichen Embryonen in England und Deutschland.

Verlag:

Frankfurt a. M.: Hansisches Druck- und Verlagshaus – edition chrismon 2009. 228 S. gr.8°. Kart. EUR 28,00. ISBN 978-3-86921-007-0.

Rezensent:

Hartmut Kreß

Das gut lesbare, übersichtliche Buch behandelt den Embryonenschutz und die Menschenwürde. Eingangs vergleicht es die Gesetzgebung in Großbritannien und in der Bundesrepublik Deutschland zur embryonalen Stammzellforschung (30–64). Kurz wird erwähnt, dass in Großbritannien 2008 Hybride bzw. Cybridembryonen hergestellt wurden (29). Der Hauptteil (65–198) stellt Argumente dar, die in den letzten Jahren zum Embryonenschutz und Embryonenstatus diskutiert wurden. Darüber hinaus wird eine Reihe von Denkansätzen wiedergegeben, die im mitteleuropäisch-deutschen sowie im angelsächsischen Horizont zur Menschenwürde entfaltet worden sind (klassisch: Immanuel Kant versus Jeremy Bentham und John Stuart Mill). Aus dem angelsächsischen Raum gelangen auch neuere Denkmodelle zur Sprache, so ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!