Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

November/2010

Spalte:

1250-1252

Kategorie:

Philosophie, Religionsphilosophie

Autor/Hrsg.:

Dieckow, Katrin

Titel/Untertitel:

Gespräche zwischen Gott und Mensch. Studien zur Sprache bei Kierkegaard.

Verlag:

Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht 2009. 238 S. gr.8° = Forschungen zur systematischen und ökumenischen Theologie, 122. Geb. EUR 54,90. ISBN 978-3-525-56356-4.

Rezensent:

Claudia Welz

In ihrer Göttinger, von J. Ringleben betreuten Dissertation untersucht Katrin Dieckow den Zusammenhang von Sprach- und Subjektivitätstheorie in den pseudonymen und erbaulichen Schriften Kierkegaards. Da die Sprache »in ihrer Doppeltheit von hörbarem Laut und innerer Bedeutung ebenfalls eine Instanz zwischen Leib und Seele« ist, liegt es nahe, sie in ein Verständnis des Selbst einzubeziehen (11). Dennoch liegt meines Wissens bislang noch keine vergleichbare, beide Themenfelder vereinigende Untersuchung vor.
Das Buch ist in vier Hauptkapitel unterteilt, gefolgt von einem kurzen Schlussteil, Literaturverzeichnis und Sachregister. In »1.Ein­stimmungen« wird Kierkegaard als Sprachbeobachter und -liebhaber vorgestellt, der die menschliche Existenz mithilfe grammatischer ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!