Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

Oktober/2010

Spalte:

1180-1181

Kategorie:

Kirchenrecht

Autor/Hrsg.:

Munsonius, Hendrik

Titel/Untertitel:

Die juristische Person des evangelischen Kirchenrechts.

Verlag:

Tübingen: Mohr Siebeck 2009. XV, 154 S. gr.8° = Jus Ecclesiasticum, 89. Lw. EUR 44,00. ISBN 978-3-16-149963-0.

Rezensent:

Sebastian Hering

Die juristische Person ist ein Vorzeigestück juristischer Abstraktionskunst. Mit der Figur der juristischen Person werden abstrakte Gebilde wie etwa ein Verein oder eine GmbH für das Recht greifbar, indem diesen die Fähigkeit zugeschrieben wird, gelöst vom Menschen, aber diesem insoweit gleich, Zuordnungspunkt von Rechten und Pflichten zu sein. Auch in der Kirche sind zahlreiche Organisationseinheiten etwa in Form von Kirchengemeinden, Arbeitsgemeinschaften, Zweckverbänden, Kirchenkreisen, Props­teien, Stiftungen, Werken etc. anzutreffen, womit sich dem Kirchenjuristen die Frage stellt, inwieweit die ihm aus dem staatlichen Recht wohlbekannte Figur der juristischen Person zur Beschreibung der Kirchenrechtsverhältnisse dieser Organisations­einheiten auf das Kirchenrecht ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!