Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

September/2010

Spalte:

980-981

Kategorie:

Kirchengeschichte: Mittelalter

Titel/Untertitel:

The Revelations of St. Birgitta of Sweden. Vol. 2: Liber Caeles­tis, Books IV–V. Transl. by D. Searby. With Introductions and Notes by B. Morris.

Verlag:

Oxford: Oxford University Press 2008. XIX, 339 S. m. Abb. gr.8°. Lw. £ 40,00. ISBN 978-0-19-516626-2.

Rezensent:

Volker Leppin

Birgitta von Schweden gehört zu den herausragenden Gestalten der mittelalterlichen Frömmigkeitsgeschichte. Ihre Visionen, de­ren Sammlung die Revelationes caelestes darstellen, haben tief in die europäische Religionsgeschichte eingegriffen, vor allem da­durch, dass sie wie Katharina von Siena, mit göttlicher Autorität die avignonesischen Päpste nach Rom zurückrief. Im Verhältnis zu dieser kirchenpolitischen Wirkung hat ihre Theologie noch nicht die Aufmerksamkeit gewonnen, die sie verdient.
Der Band, Teil einer auf vier Bände angelegten englischen Übersetzung ihres Hauptwerkes, zeigt, wie viel hier zu gewinnen wäre. B. erscheint darin zunächst und vor allem natürlich als eine asketisch orientierte Frauengestalt, die den spirituellen Weg prägte, auf dem ihr ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!