Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

Juli/August/2010

Spalte:

912-914

Kategorie:

Religionspädagogik, Katechetik

Autor/Hrsg.:

Kumlehn, Martina

Titel/Untertitel:

Geöffnete Augen – gedeutete Zeichen. Historisch-systematische und erzähltheoretisch-hermeneu­tische Studien zu Rezeption und Didaktik des Johannesevange­liums in der modernen Religionspädagogik. Berlin-New York: de Gruyter 2007. XII, 419 S. gr.8° = Praktische Theologie im Wissenschaftsdiskurs, 1. Geb. EUR 104,95. ISBN 978-3-11-019516-3.

Rezensent:

Dietrich Zilleßen

Martina Kumlehns Buch, eine Habilitationsschrift an der Theologischen Fakultät der Universität Bonn, bietet mehr Impulse zur Neuorientierung ihres Faches, als die Vfn. versprechen mag (2). Ihre Überlegungen zur Vermittlung von Tradition konzentriert sie auf die »didaktischen Potentiale des Johannesevangeliums« (3). Diese Fokussierung hängt damit zusammen, dass ihr das Johannesevangelium besonders geeignet erscheint, systematisch-theologische Fragestellungen mit Problemen der (didaktischen) Rezeption zu verbinden (4) – unter literaturwissenschaftlicher, erzähltheoretischer und semiotischer Perspektive. Die differenzierte Erörterung dieser Rezeptionsgeschichte beginnt sie mit Friedrich Niebergalls liberaler Pädagogik der »expliziten Verschränkung von alltagsweltlicher Kultur« ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!