Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

Juli/August/2010

Spalte:

884-886

Kategorie:

Systematische Theologie: Allgemeines

Autor/Hrsg.:

David, Philipp

Titel/Untertitel:

Lichtblick des Friedens. Grundlinien einer sapientialen Theologie der Religionen im Anschluss an Nikolaus von Kues.

Verlag:

Berlin-Münster: LIT 2006. XII, 341 S. 8° = Kieler Theologische Reihe, 3. Kart. EUR 29,90. ISBN 978-3-8258-9052-0.

Rezensent:

Malte Dominik Krüger

Die Studie ist die überarbeitete Fassung einer in Kiel bei Hartmut Rosenau angefertigten und 2005 eingereichten systematisch-theologischen Dissertation. Sie fragt nach der Bedeutung des cusanischen Denkens für die gegenwärtige Debatte der Religionstheologie. Diese Fragestellung ist angesichts der gegenwärtigen Pluralisierung unserer religiösen Lebenswelt sachlich begründet: Ni­kolaus von Kues (1401–1464) lebte in einer Zeit religiöser Pluralität, deren Gefährdungen und Möglichkeiten er philosophisch-theo­- l­ogisch kreativ deutete.
Der erste Teil (1–41) verortet die Fragestellung insbesondere im Blick auf Nikolaus von Kues. Klar und verständlich wird an das cusanische Denken in seinen lebensweltlichen Kontexten herangeführt. Für die Fragestellung ist neben der ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!