Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

Juni/2010

Spalte:

701-704

Kategorie:

Kirchengeschichte: Alte Kirche, Christliche Archäologie

Autor/Hrsg.:

Saint Augustin

Titel/Untertitel:

Sous la direction de M. Caron avec des contributions de G. Antoni, E. Bermon, I. Bochet, A.-I. Bouton-Touboulic, M. Caron, P. Cambronne, J.-L. Chrétien, N. Depraz, D. Doucet, Th.-D. Humbrecht, H. Machefert, G. Madec (†), C. Michon, A. Pic, ph. Sellier, K. Trego, M.-A. Vannier. Avec deux textes inédits en français de J. Ratzinger - Benoît XVI et un œuvre de Saint Augustin.

Verlag:

Paris: Cerf 2009. 660 S. 8° = Les Cahiers d’Histoire de la Philosophie. Kart. EUR 35,00. ISBN 978-2-204-08058-3.

Rezensent:

Karla Pollmann

Neben dem angegebenen Titel in dieser Rezension besprochen:

Boeve, Lieven, Lamberigts, Matthijs, and Maarten Wisse [Eds.]: Augustine and Postmodern Thought. A New Alliance against Modernity? Leuven-Paris-Walpole: Peeters 2009. XVII, 277 S. m. 2 Abb. gr.8° = Bibliotheca Ephemeridum Theologicarum Lovaniensium, 219. Kart. EUR 80,00. ISBN 978-90-429-2120-7.


Augustinus (354–430), Bischof von Hippo in Nordafrika, ist der einflussreichste frühchristliche Denker des lateinischen Westens. Manchmal wird die gesamte nachfolgende westliche Theologie als Fußnoten zu seinem Werk bezeichnet. Wenngleich dies wohl übertrieben ist, wird dadurch doch die bis in die Gegenwart reichende Wirkungsmacht Augustins anerkannt, die auch weit über die Theo­logie ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!